Vom IST zum SOLL… und dort bleiben

AD und Fileserver konsolidieren – für konsistente Daten, Zugriffsrechte und Prozesse

Oder: Warum Sie jetzt starten sollten

Der Ist-Zustand, auf den wir im Rahmen unserer Arbeit treffen, stellt sich regelmäßig so dar:

Die Rechtevergabe erfolgt im Unternehmen noch „auf Zuruf“. Für den Ein- und Austritt von Mitarbeitern gibt es keine definierten Prozesse und keine Dokumentation. Verlässt ein Mitarbeiter das Unternehmen, fühlt sich in der Abteilung niemand für das Zurücksetzen der Berechtigungen zuständig und die Zuständigen in der IT-Abteilung erfahren nicht von der geänderten Situation. Der einmal zugewiesene User und die für ihn vergebenen Rechte bleiben so erhalten.

Aus dem gleichen Grund haben gelegentlich Auszubildende mehr Zugriffsrechte als ein Abteilungsleiter, wenn sie nach diversen Abteilungswechseln Rechte aus allen Abteilungen angesammelt haben. Im Ergebnis entsteht dann eine unübersichtliche und intransparente Berechtigungslage, die zu verwalten immer schwieriger und die spätestens ein Auditor rügen wird. Zudem wird die Sicherheit wertvoller und vertraulicher Unternehmensdaten gefährdet.

Worum es konkret geht
Datenschutz Compliance. Berechtigungen wirklich verstehen und kontrollieren, damit Zugriff nur für berechtigte Personen besteht und keine hohen Bußgelder drohen.
Kostspielige Fehler vermeiden. Fehler bei der Arbeit mit redundanten, veralteten Daten dringen schnell bis in die Produktion oder zum Kunden durch. Das kann peinlich enden – und auch mal richtig teuer werden.
Effizientes Arbeiten durch effiziente Strukturen auf dem Fileserver. Das schafft zufriedene und produktive Mitarbeiter und vermeidet, dass immer mehr redundante Strukturen angelegt werden.
Entlasten Sie Ihre IT-Abteilung von zeitraubenden Routineaufgaben und setzen Sie Ihr User-Lifecycle-Management mit standardisierten, automatisierten Workflows um.
Finden Sie die wertvollen Unternehmensdaten, um kontinuierliches Datenwachstum einzudämmen und redundante, obsolete und triviale Daten (ROT-Data) dauerhaft loszuwerden.