tenfold Enterprise Edition

Logo-enterprise

Unified Identity- and Access-Management mit tenfold Enterprise

Mit tenfold Enterprise 2018 verwalten Sie mühelos die Benutzerkonten und Zugriffsrechte in großen IT Umgebungen. Neben AD und Fileserver ermöglichen Plugins für Exchange®, Sharepoint®, SAP®, HR-, CRM- und viele weitere Systeme eine einfache und nahtlose Integration aller Berechtigungsumgebungen. Durch visuell erfassbare Workflows, hochgradige Automatisierung und die Auslagerung von Berechtigungsprozessen an die Data Owner bietet tenfold 2018 ein äußerst effizientes Unified- Identity and Access-Management System für den langfristigen Einsatz.

Sonderaktion bis 31.12.

Noch bis zum 31. Dezember bieten wir Ihnen ein Paket aus Mehrwerten und Vergünstigungen, wenn Sie mit tenfold und Netwrix starten oder tenfold um Monitoring mit Netwrix erweitern.

Mehr erfahren!

«Besonders gut hat uns an tenfold der geringe Schulungsaufwand für die Einführung und die unkomplizierte Handhabung der Software gefallen.»
Kerstin Schmid | Team Leader IT Infrastructure | CeGaT GmbH

Der hohe Automatisierungsgrad – erreicht insbesondere durch grafische Workflows nach BPMN Standard – sorgt bereits ab der Basisversion tenfold Essentials (für AD und Fileserver) für ein hocheffizientes Management des gesamten User Lifecycle. Dabei werden Entscheidungen über Standardprozesse dorthin delegiert wo sie hingehören – an die Abteilungen und Data Owner. Für die IT bedeutet das eine enorme Zeitersparnis. Werden in der Enterprise-Edition beispielsweise HR- und CRM-System angebunden und ein entsprechender Workflow erstellt, dann kann tenfold einen neuen, durch die Personalabteilung erfassten Mitarbeiter automatisch im CRM-System provisionieren, ohne dass die IT aktiv werden muss.

Berechtigungsgruppen? Relax!

Selbstverständlich kümmert sich tenfold um die komplette Verwaltung aller Berechtigungsgruppen – und zwar fehlerfrei. Konzentrieren Sie sich darauf, wie Ihr zukünftiges Berechtigungskonzept aussehen soll und überlassen Sie tenfold die Verwaltung der notwendigen Gruppen und Dateisystemberechtigungen.

Workflow-Editor nach BPMN Standard

Der grafische Editor mit vollständiger Unterstützung des BPMN Standards ermöglicht es, Berechtigungsprozesse schnell und intuitiv zu modellieren, ohne dass Scripting-Kenntnisse erforderlich wären. Gleichzeitig informiert die grafische Darstellung direkt über den Status jedes Requests und macht IT Audits dank dieser übersichtlichen Form der Dokumentation zum Kinderspiel.

Schnittstellen out of the Box

tenfold 2018 stellt Schnittstellen zu Systemen wie Exchange oder SAP über ein komfortables Plugin-System zur Verfügung. Diese werden über den integrierten tenfold Marketplace heruntergeladen und können in 90% aller Fälle gänzlich ohne Scripting genutzt werden. Nur wenn Sie ein exotisches oder gar selbst entwickeltes System nutzen, wird eine individuelle Anpassung notwendig.

Nachweisliche Einhaltung von Standards und Datenschutz-Gesetzen

Compliance gegenüber Standards wie ISO 27000 oder BSI Grundschutz und das Einhalten der strengen Datenschutzgesetze gemäß DSGVO wird mit tenfold 2018 leichter als je zuvor. Die Qualität von Umsetzung und Nachweis der lückenlosen Prozesse steigert sich durch die konsequente Anwendung visueller Elemente. Davon profitieren Administratoren, Auditoren und das Management gleichermaßen, denn alle Informationen werden für die einzelnen Zielgruppen gut verständlich aufbereitet. Der BPMN konforme Workflow-Editor reportet in der selben Darstellung den Status aktueller Requests. Der Active Directory Pathfinder erlaubt die Analyse von AD-Objekten und Gruppenmitgliedschaften – direkt abrufbar für jedes AD-Objekt auf der tenfold Oberfläche.

Experten dürfen Experten bleiben

Eine neue Expertenfunktion zum Bearbeiten von Benutzern vereinfacht den Vorgang für den IT-Administrator ohne ihn einzuschränken. So können Metadaten schnell angepasst oder Berechtigungen einfach per Schnellsuche und Drag&Drop zugeordnet werden.

tenfold testen

Um die Vorzüge von tenfold kennenzulernen, können Sie die Software ausprobieren:

  • Testen Sie tenfold auf einem Demosystem in der Azure Cloud oder
  • für 30 Tage in Ihrer Systemumgebung

Wie läuft eine Installation ab?

  • Sie vereinbaren einen Termin mit uns
  • die Remote-Installation passiert binnen 1 Stunde
  • Für die Testperiode stellen wir Ihnen kostenlos & unverbindlich Support bei technischen Fragen zur Verfügung

Sind sind noch nicht sicher, ob tenfold für einen Test in Frage kommt?

  • Dann erhalten Sie Zugang zu unserer Web-Demo, die wir Ihnen im Rahmen einer WebEx-Session präsentieren.

Teststellung anfordern


Zusammenfassung:

  • Einmal angebunden, können User und Rechte in allen Systemen durch tenfold administriert werden
  • Verantwortliche aus den jeweiligen Fachbereichen entscheiden selbst über Anfragen
  • Automatisierung durch Workflows entlastet die IT enorm
  • Nachweisbare Compliance und leicht verständliche Reports

 

FAQ

Wie funktioniert die Lizenzierung von tenfold?
Sie erwerben eine Softwarelizenz, die zeitlich unbeschränkt gilt. Darüber hinaus können Sie einen Wartungsvertrag abschließen, um jederzeit Zugriff auf Updates und Service zu erhalten. Der Lizenzpreis richtet sich danach, für welche  Edition Sie sich entscheiden und nach der Anzahl der im System verwalteten Benutzer (System- und Funktionskonten werden nicht berücksichtigt).

Wie wird tenfold lizenziert?
Nach der Anzahl der aktiven, verwalteten Benutzer. Ausgenommen sind deaktivierte oder gelöschte Konten, Systemkonten und Funktionsbenutzer. Keinen Einfluss haben die genutzten Schnittstellen, Konfiguration des Servers oder der Datenbank oder das Betriebssystem.

Systemvoraussetzungen
Um tenfold betreiben zu können, benötigen Sie zwei Dinge: Einen geeigneten Server – sowohl physische als auch virtualisierte Server werden unterstützt – (Windows Server® 2008 oder höher, RedHat® Enterprise Linux oder suse Linux Enterprise Server®) sowie eine Datenbank auf einem der unterstützten Systeme (Microsoft SQL Server®, Oracle® oder MySQL®). Die Wahl von Server, Betriebssystem oder Datenbank hat keinen Einfluss auf die Lizenzierung.

Was bedeutet Essentials Edition, Essentials Plus Edition und Enterprise Edition?
tenfold gibt es in drei Editionen: Die Essentials Edition konzentriert sich ganz auf die Verwaltung von Ordnerfreigaben und Active Directory. Die Essentials Edition ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie schnell mit diesen Funktionen loslegen wollen. Die
Essentials Plus Edition bietet zusätzlich die transparente Verwaltung von Berechtigungen für Microsoft SharePoint® und Microsoft Exchange®. Die Enterprise Edition zeichnet sich durch mehr Flexibilität aus: Es werden zusätzliche Schnittstellen unterstützt und die Lösung ist für große Umgebungen besser geeignet. Je nach Ausgestaltung ist die Implementierung aufwändiger.

Angenommen ich bin tenfold Essentials Edition Kunde und möchte die zusätzlichen Funktionen der
Essentials Plus Edition oder der Enterprise Edition nutzen. Welche Möglichkeiten habe ich?

Sie können problemlos auf die Essentials Plus Edition oder die Enterprise Edition umsteigen – alle bestehenden Investitionen bleiben erhalten. Ihre bestehende Essentials Lizenz wird auf die Essentials Plus Lizenz oder die Enterprise Lizenz angerechnet.

 

 

GermanEnglish